FRÜHLING UND SOMMER IN ALASKA GENIEßEN

2月 08, 2021 3 min read

Ist von Alaska die Rede, so dreht sich erstmal alles um Schnee und Kälte. Tatsächlich ist Alaska bekannt für extreme Klimabedingungen, Eisbären und den Polarkreis. Und es stimmt, das authentische Alaska lässt sich am Besten im Winter erkunden, doch auch der Frühling und der Sommer haben einige Attraktionen im Angebot, mit denen einem unvergesslichen Urlaub nichts mehr im Wege steht.

Wenn auch Sie Ihren Urlaub im Frühling oder Sommer planen, dann fragen Sie sich vielleicht, was Sie zu dieser Zeit alles erleben können. Hier sind Sie genau richtig, wenn Sie Ihren Urlaub planen. Begeben Sie sich mit uns auf eine Reise in den Frühling und Sommer Alaskas und entdecken Sie ein Stück unberührte Natur.

Frühling und Sommer in Alaska genießen

Auch wenn Alaskas Winter geprägt ist von Minusgraden und viel Schnee, so steigen die Temperaturen im Frühling und Sommer auch mal bis auf 20°C. Alaska ist ein Bundesstaat der USA und ist durch die einzigartige Größe in verschiedene Klimazonen unterteilt, sodass verschiedene Temperaturen erreicht werden. Das milde Klima eignet sich ideal für abwechslungsreiche Aktivitäten.

Zwar kann man im Sommer weder Ski-, noch Hundeschlittenfahren, aber dennoch ist ein unterhaltsames Programm möglich. Tausende Flüsse, eindrucksvolle Seen und die höchsten Berge der USA bilden eine traumhafte Kulisse für alle, die das immergrüne Alaska kennenlernen möchten. Im Frühling beginnen die Blumen zu blühen und die Wiesen erstrahlen in einem saftigen Grün.

Erlebe eine aufregende Fahrt mit dem Boot auf dem Chena River, tolle mit den Hunden, die im Winter den Schlitten ziehen oder versuche dich im Goldwaschen. Die milden Temperaturen lassen jede Menge Möglichkeiten offen. Aber auch alle, die es gerne etwas aktiver wünschen, kommen ganz auf ihre Kosten.

In den vielen Nationalparks können Sie wandern, Mountainbike fahren oder auch auf einen Berg klettern. Die Nationalparks bieten dabei nicht nur optisch eine schöne Kulisse, sondern halten auch die eine oder andere Besonderheit bereit. Mit etwas Glück können Sie eines der vielen Wildtiere sehen, die sich im Winter in einen Unterschlupf verziehen oder sogar ihren Winterschlaf halten. Moschusochsen und Adler sind nur ein paar der vielen Tiere, die in Alaska ihren Lebensraum gefunden haben. Oder vielleicht können Sie einen Bären entdecken, der an der Pazifikküste auf Lachsjagd geht.

Natürlich darf ein Besuch des Polarkreises und einem der Gletscher nicht fehlen. Eine der größten Attraktionen Alaskas ist die Trans-Alaska-Pipeline, eine Pipeline, die Öl von der Nordküste Alaska bis in den Süden transportiert. Durch die kalten Temperaturen wurde diese nicht unter der Erde, sondern oberflächlich erbaut, weshalb diese für Touristen besonders interessant ist.

Auch alle, die Adrenalin lieben, haben die Auswahl aus verschiedenen Programmen. Genießen Sie eine aufregende Kajaktour oder beobachten Sie vom Helikopter aus die eindrucksvolle Landschaft Alaskas. In Alaska sind Ihnen keine Grenzen gesetzt. Wohin das Auge reicht, gibt es Attraktionen. Allein der Anblick der einzigartigen Flora und Fauna, sowie das Klima der teils unberührten Natur macht eine Reise in den Norden der Welt unvergesslich.

Wer im Winter nach Alaska reist, weiß, dass viel Kleidung zum Schutz vor Schnee und Kälte nötig ist, doch wie sollte man sich im Frühling im Sommer kleiden. Da die Temperaturen tagsüber angenehm warm sein können, so sinken sie nachts unter 10°C. Daher ist empfohlen, den sogenannten Zwiebellook, das heißt mehrschichtige Kleidung, zu bevorzugen. Auch festes Schuhwerk, genauso wie Regenschutz, gehört auf jeden Fall auf die Packliste. Die Kamera darf im Handgepäck auf keinen Fall fehlen.

Der Frühling und der Sommer eignen sich hervorragend für Aktivitäten im Freien. Wer jedoch nach Alaska reist, um die Nordlichter, die Aurora Borealis, zu sehen, der sollte seinen Urlaub besser im Winter planen. Die perfekte Zeit hierfür ist von Oktober bis März. Mit viel Glück ist es auch während den Sommermonaten möglich, dieses Naturwunder zu sehen, auch wenn die Wahrscheinlichkeit nicht so groß und die Farbpracht nicht so eindrucksvoll ist. Aber auch die vielen anderen Aktivitäten machen einen Urlaub in Alaska zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Fazit

Wie Sie sehen konnten, ist Alaska nicht nur im Winter, sondern auch im Frühling und Sommer ein unbeschreibliches und einzigartiges Urlaubsziel. Wählen Sie aus vielen verschiedenen Aktivitäten aus und genießen Sie die teils unberührte Natur, die im Sommer vor Farben und Düften umhüllt ist. Wer nach Alaska reist, wird, egal zu welcher Zeit, einen unvergesslichen Urlaub erleben, den er so schnell nicht wieder vergessen wird.

Verena Brehm
Verena Brehm


Leave a comment

Comments will be approved before showing up.


Also in News

ALASKAS WINTERLANDSCHAFT ENTDECKEN

2月 10, 2021 4 min read

ALASKA UND EINE EINDRUCKSVOLLE TIERWELT ERLEBEN

2月 08, 2021 3 min read

FAIRBANKS, DAS GOLDSTÜCK ALASKAS

2月 07, 2021 3 min read

Sign up for our Newsletter

Japanese
Japanese